12-Stunden-Benefizlauf

0
51

Hochkaräter am Start in Prambachkirchen

Die Veranstalter des Benefizlaufs, der am 14. Juli 2018 in seine vierte Runde geht, dürfen sich über einen Teilnehmer freuen, der das Prädikat „Weltklasse“ verdient. Der Tscheche Radek Brunner wird den 12-Stundenlauf als Vorbereitung auf den Ende September in Griechenland stattfindenden Spartathlon, bestreiten. Bei der Weltmeisterschaft im 24-Stundenlauf lag der Prager 2017 in Belfast bis wenige Stunden vor Schluss auf Medaillenkurs. Begleitet wird Brunner von seinem Nationalteamkollegen Petr Válek, der bereits 2016 in Prambachkirchen mit-
lief. Als Gegenstück zu den nationalen und internationalen Spitz-enathleten werden auch wieder Dietmar „Pumuckl“ Mücke, der 77-jährige „Herzensbrecher“ Michel Descombes, ein Clown und römische Legionäre ihre Runden drehen. Auf eines ist das 10-köpfige Organisationsteam der Lebensfreunde aber besonders stolz. Bei keinem anderen Ultralauf in Österreich sind mehr Staffelteams am Start. Auch heuer werden es wieder zwischen 60 und 70 sein. Der Staffelbewerb, bei dem sich zwei bis acht Personen die Distanz aufteilen, steht für eine gesunde Mischung aus sportlichem Ehrgeiz, Spaß und großem Einsatz für den guten Zweck.
Weitere Infos unter:
www.12hprambachkirchen.com

Radek Brunner, einer der weltweit zehn besten Ultraläufer.
Foto: Radek Brunner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here