Am Sonntag MIT-ENTSCHEIDEN! – 10.2015

0
52

In ein paar Tagen, am Sonntag, den 27. September 2015, ist wieder die Wahl. Es wird im Land und in den Gemeinden abgestimmt. Ich verfolge seit vielen Jahren und leider in den letzten Wochen verstärkt die negative Stimmung in der Bevölkerung gegenüber unseren Politikern. Durch meine vielen Kontakte in der Wirtschaft, aber auch mein großes Netzwerk im privaten Bereich, bin ich diesmal tatsächlich besorgt über den Großteil der vorherrschenden Meinung. Von „Die Politiker bringen eh nichts weiter“, „Wählen bringt gar nichts, die tun sowieso was sie wollen“ bis hin zu „Ich gebe meine Stimme den Blauen, weil die lassen wenigstens die Flüchtlinge nicht mehr rein“ höre ich solche Aussagen in diesem Stimmungstief jeden Tag sehr oft. Liebe Leser, ich respektiere und schätze jede Meinung. Ich maße es mir auch nicht an, die einzelnen Aussagen zu werten oder zu kommentieren. Jeder hat in unserer Demokratie das Recht auf seine freie Meinungsäußerung.Genau das soll uns aber auch in der Zukunft viel Wert sein. Die freie Meinung! Warum glauben Sie, dass so viele Flüchtlinge in die EU wollen? Ich frage umgekehrt: Was alles muss passieren, damit Sie selber von Ihrem Zuhause, von Ihren Angehörigen, teilweise ohne Kinder und Partner, aus Ihrem Heimatland selber flüchten würden. Über tausende Kilometer Ihr Leben riskieren. Niemand kommt zu uns wegen ein paar Problemen und nur weil es hier schöner zum Leben ist. Unter anderem haben diese Menschen schon lange kein Recht mehr auf freie Meinung. Wenn wir nicht wollen dass es uns in der Zukunft auch mal so ergeht, sollten wir nachdenken, nicht einfach jede Propaganda von „Rechts“ glauben und zur Wahl gehen. Ich finde dass unsere Politiker das Bestmögliche in dieser außerordentlich schwierigen Situation machen. Mein Wunsch an meine Leser, an SIE ist: „GEHEN SIE ZUR WAHL!“


Ihre Meinung direkt an: matousek@news-online.at

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here