Einsatzübung der Feuerwehr Alkoven

0
850

Branddienstübung mit Loop und Co

Zwei Dutzend Mitglieder der Feuerwehr Alkoven trainierten am Abend des 6. Februar 2020 den Innenangriff beim Brandeinsatz, ob als Atemschutzträger oder als Helfer bis zur Rauchgrenze. Übungsobjekt war der Gebäudeteil des Institutes Hartheim, der abgerissen wird. Großes Thema des Übungsabends war das sogenannte Schlauchmanagement. Dazu zählt auch der Loop. Bei dieser Variante wird der Schlauch einfach auf eine Länge von ca. 1,5 Metern gefaltet. Der Atemschutzträger nimmt sich dieses Paket nun auf die Schulter und trägt es bis zur Rauchgrenze (beispielsweise bis vor die Wohnungstür, hinter der es brennt). Das Schlauchpaket wird in Kombination mit Schlauchtragekörben verwendet. „Der Zuwachs in Alkoven mit vielen Wohnungen und Mehrparteienhäusern hat nun dazu geführt, dass auch wir auf diese Taktik umsteigen werden“, erklärt Zugskommandant Michael Baumann. Nach eineinhalb lehrreichen Stunden rückten die 25 Teilnehmer des Übungsabends wieder ins Feuerwehrhaus Alkoven ein.

Foto: Hermann Kollinger

Einsatzübung der Feuerwehr Alkoven.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here