LEADER geht in die nächste Runde

0
2057

Lokale Entwicklungsstrategie 2023 – 2027

Rund 550 Gespräche und Kontakte fanden mit der Bevölkerung in den letzten Wochen und Monaten statt. Sehr viele persönlich in den Gemeinden, mehr als 100 auch über einen digitalen Fragebogen. Daraus entstanden ist die Lokale Entwicklungsstrategie 2023 – 2027, die Basis für die Bewerbung der LEADER-Region Eferdinger Land für die kommende Förderperiode ist. Am 9. Dezember 2021 hat das BMLRT die Ausschreibung veröffentlicht, heute wurde die 91-seitige Strategie beim Ministerium eingereicht. Die neue Förderperiode soll Mitte 2023 starten.
14 Schwerpunktthemen wurden aus den vielen Inputs herausgearbeitet, keine Idee geht verloren. Die Devise „Ressourcen schützen, nützen und mobilisieren“ soll in den nächsten Jahren alle Aktivitäten lenken. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung der Regionsmarke Eferdinger Land. Ein Muss ist in jedem Fall auch, die Region „digital“ sichtbarer zu machen. Die Vollversammlung hat am 11. April die Inhalte einstimmig beschlossen. Wer nachlesen möchte, kann die gesamte Strategie auf www.regef.at abrufen.

Im Herbst sollen die ersten Themen und Projekte zur Umsetzung vorbereitet werden. Die Bevölkerung ist wieder herzlich eingeladen, sich in Netzwerken, Arbeitsgruppen und auch als Projektwerber einzubringen. Aus der laufenden Förderperiode gibt es noch freie finanzielle Mittel, Ideen können also jederzeit noch eingereicht werden. Mehr als 60 Projekte wurden seit Mitte 2015 gefördert oder sind noch in Umsetzung, Einige sind gerade in Vorbereitung. Die Region holt seit 2002 LEADER-Geld aus dem EU-Topf ab, damit wurden schon fast 13 Millionen Euro für die Region lukriert.

Foto: REGEF

LEADER-Region Eferdinger Land geht in die nächste Runde.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein