Leonding erhielt Auszeichnung

0
1060

Zertifizierung „Bienenfreundliche Gemeinde“

Die Stadtgemeinde Leonding ist seit kurzem offiziell „Bienenfreundliche Gemeinde“ – bienenfreundlich gearbeitet wurde in Leonding aber schon vorher. Mehr als neun Hektar der öffentlichen Flächen sind Blühflächen, dazu kommen noch elf Hektar an privaten Blühflächen der Leondinger LandwirtInnen. Zusätzlich dazu gibt es in der Stadt zahlreiche Bienenhotels, zum Beispiel am Dach des Rathauses oder am Stadtplatz. Im Zuge des Zertifizierungs-Prozesses lud die Stadt Leonding die Bevölkerung zu mehreren Workshops ein und erarbeitete gemeinsam die nächsten Schritte. So soll künftig ein Bienenlehrpfad die Bewusstseinsbildung weiter vorantreiben. In der Daffinger Straße wird eine Schmetterlingswiese, in der natürlich auch Bienen willkommen sind, angelegt und ein Besuch bei einer/m ImkerIn wird fixer Programmpunkt in der Leondinger Kinderferienaktion. Außerdem wird die Stadt einen Teil der Kosten für Samen und bienenfreundliche Sträucher übernehmen, die nächstes Jahr am Wochenmarkt erworben werden können. Die Bienenbeauftragten Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek und der Obmann des Imkervereins Matthias Bäck freuen sich über die Auszeichnung.

Foto: Land OÖ

(v.l.) Landschaftsgärtnerin Magdalena Miesenberger, Obmann des Imkervereins Matthias Bäck, Bgm. Sabine Naderer-Jelinek, Stv.-GF Norbert Rainer (Klimabündnis Österreich) und LR Kaineder.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here