Rettungsauto wurde zum Kreissaal

0
821

Sanitäter als Geburtshelfer

Einen nicht ganz gewöhnlichen Geburtsort suchte sich der kleine Raphael aus, er kam im Rettungswagen des Roten Kreuzes Eferding zur Welt. Exakt zum errechneten Geburtstermin machten sich Martin Mitter & Jennifer Fuchs aus Aschach a.d.D. in der Nacht auf den Weg in Richtung Krankenhaus zur Geburt ihres zweiten Kindes, mussten jedoch bereits in Hartkirchen ihre Fahrt unterbrechen und den Rettungsdienst alarmieren. „Da die Kollegen aus Hartkirchen unterwegs waren, schickte die Leitstelle uns aus Eferding nach Hartkirchen, wo die werdenden Eltern am Rot Kreuz Parkplatz auf uns warteten“ erinnert sich Rettungssanitäter Roland Weißenböck. Wenige Minuten später machte Raphael im Rettungsauto seinen allerersten Schrei. Nach einer kurzen Untersuchung durch den Notarzt brachten die beiden Rettungssanitäter Mutter und Kind nach Linz auf die Geburtsstation der Barmherzigen Brüder. Mittlerweile ist Raphael Zuhause und besuchte mit seinen Eltern sowie seiner Schwester die beiden freiwilligen Rettungssanitäter in Eferding.

Die Eltern mit Raphael und seiner großen Schwester beim Besuch beim Roten Kreuz mit den Rettungssanitätern Roland Weißenböck (links) und Jürgen Spitzenberger (rechts).

Foto: ÖRK Eferding

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here