Agrarbildungszentrum Waizenkirchen

0
1035

30 Millionen Euro für neuen Schulstandort

In Waizenkirchen entsteht das modernste in Holzbauweise errichtete Agrarbildungszentrum Österreichs. Den Architekten-Wettbewerb dafür hat ein Entwurf des Büros Megatabs für sich entschieden. LH Mag. Thomas Stelzer und LR Max Hiegelsberger haben vor Ort den Siegerentwurf begutachtet: „Mit einer Gesamtinvestition von knapp 30 Millionen Euro werden wir am Standort Waizenkirchen einen Hotspot der Bildung im ländlichen Raum errichten.“ Vielfältige und hochqualitative Bildungsangebote für junge Menschen und Erwachsene sind der Schlüssel zu Lebenszufriedenheit und einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung im ländlichen Raum. Auch die agrarische Bildung entwickelt sich stetig weiter, um die kommenden Betriebsführerinnen und –führer auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten. Vor diesem Hintergrund hat die Oö. Landesregierung am 23. September 2019 beschlossen, die drei landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen Bergheim, Mistelbach und Waizenkirchen in das Agrarbildungszentrum (ABZ) Waizenkirchen zusammenzuführen. Das Konzept des Agrarischen Bildungszentrums in Waizenkirchen besticht durch vielfältige Bildungsangebote und hohe Qualität in der Lehre.

Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer

Landeshauptmann Thomas Stelzer, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, Direktor der LWBFS Waizenkirchen Walter Raab und Leiterin der LWBFS Mistelbach Martina Fichtenbauer mit dem Modell des neuen ABZ Waizenkirchen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here