Alpenverein Eferding am Großvenediger

0
743

Gruppe bezwang höchsten Gipfel Österreichs

 15 Personen der Hochgebirgsgruppe des Alpenvereines Eferding konnten kürzlich den Großvenediger, mit 3.757 Metern Höhe einem der höchsten Gipfel Österreichs, bezwingen. Von Innergschlöß in Osttirol begann der Aufstieg zur Neuen Prager Hütte. Am nächsten Morgen startet die Gruppe mit den Seilschaftsführern Max Eckerstofer, Franz Schauer und Franz Auer zum Gipfel. Etwa vier Stunden dauerte der Aufstieg über den größten Gletscher Österreichs. Um 11 Uhr erreichten alle Teilnehmer den Gipfel bei Traumwetter und prächtiger Fernsicht. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast beginnt der lange Abstieg ins Tal.

Ein weiteres Highlight in heurigen Vereinsgeschehen war für fünf Vereinsmitglieder die Teilnahme am Traunsee-Bergmarathon. Dieser Berglauf führt über 7 Gipfel und ist mit seiner Länge von 70 km und 4500 Höhenmetern einer der anspruchsvollsten Ultra-Bergläufe in Österreich. Für Peter und Franz Auer war es heuer bereits die 20. Teilnahme an diesem Event. Für die beiden gab es im Ziel eine besondere Ehrung, denn nur wenige Sportler erreichten bisher dieses Jubiläum. Beim Alpenverein Eferding gibt es aber auch für gemütliche Wanderer ein umfangreiches Angebot. Infos dazu unter: www.alpenverein.at/linz-eferding. Das Programm wird auch gerne persönlich zugeschickt (Tel. 0650/ 2311951).

Am Gipfelgrat des Großvenedigers.

Foto: Alpenverein Eferding

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here