Auszeichnung „Ökonomierat“

0
188

Berufstitel an Josef Mair verliehen

Josef Mair aus Waizenkirchen bekam kürzlich den Berufstitel „Ökonomierat“ verliehen. Mair setzte sich bereits in den 90er Jahren für die Landwirtschaft ein und war Bezirksobmann und Gründungsmitglied des ersten österreichischen Jungzüchterclubs. Von 1997 bis 2003 war er im Ausschuss des Fleckviehzuchtverbandes Inn- und Hausruckviertel. Seit 2003 ist er im Vorstand des Zuchtverbandes tätig und hatte 12 Jahre lang das Amt des Obmann Stellvertreters inne. 2007 bis 2016 war er Vorstandsmitglied der Zentralen Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Rinderzüchter. Bereits seit 1999 ist Ökonomierat Mair im Vorstand des Landesverbandes für Leistungsprüfung und Qualitätskontrolle und seit 2003 Obmann. 2014 war er an der Gründung des Landeskontrollverbandes Austria beteiligt und bis 2022 auch Beiratsvorsitzender. Seit 2003 ist ÖkR Mair Vorstandsmitglied des Milchprüfringes (seit 2019 Qualitätslabor Österreich). Weiters setzt sich Mair parteineutral im Verein „Land schafft Verbindung Österreich“ für die Anliegen der Bäuerinnen und Bauern ein. 1997 bis 2003 war er Gemeinderat der Gemeinde Waizenkirchen, seit 2016 ist er zudem Obmann einer Bürgerinitiative zur Förderung und zum Erhalt der Kulturlandschaft.

Foto: privat

Elisabeth Köstinger mit Josef und Hildegard Mair.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here