Beratung unterstützt in Krisenzeiten

0
1080

Organisation „BEZIEHUNGLEBEN.AT“

Berufsleben und Beziehungen sind wichtige Säulen für ein gesundes, stabiles Leben. In der Krise können diese Säulen ins Wanken geraten. Sorgen im Beruf wirken sich auf das Privatleben aus – und Beziehungsprobleme beeinflussen auch das Berufsleben. Die BeraterInnen von BEZIEHUNGLEBEN.AT und die BetriebsseelsorgerInnen der Diözese Linz haben für Betroffene ein offenes Ohr – und sind in der Corona-Krise besonders gefragt.
„Aus unseren Beratungsgesprächen mit den Menschen wissen wir, dass Zuspruch und Ermutigung im offenen Gespräch ein wirksamer Beitrag für das seelische Wohlbefinden sind und dass daraus wieder Hoffnung und Zuversicht entstehen“, so Josef Lugmayr, Beziehungs-, Ehe- und Familienseelsorger und Leiter von BEZIEHUNGLEBEN.AT. Beratungen sind derzeit in allen Beratungsstellen in der gewohnten Form unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsbestimmungen möglich. Als Alternative bietet BEZIEHUNGLEBEN.AT auch Telefonberatung oder Mailberatung mit BeraterInnen aus der Region an. 25 Beratungsstellen in Oberösterreich ermöglichen Unterstützung bei Paar- und Familienkonflikten, sozialer Einsamkeit, Gewalt und Aggression, Erziehungsthemen, seelischer Belastung in turbulenten Zeiten, wichtigen anstehenden Entscheidungen etc. Die Beratung wird grundsätzlich kostenfrei angeboten. Mit einem freiwilligen Kostenbeitrag (je nach Einkommen) kann man das Beratungsangebot aber unterstützen. Alle Beratungsstellen finden Sie unter http://www.beziehungleben.at/beratung/vorort

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here