Bitte keinen Lockdown mehr!

0
1616

Das Lockdowns unglaublich viel Geld kosten, ganze Branchen in die Insolvenz oder zumindest an den Rand der Verzweiflung bringen, die sozialen Maßnahmen wie Kurzarbeit, Kostenersatz, etc. Unmengen an Steuergelder vernichten, den Menschen eine starke zusätzliche psychische Belastung aufbürden, usw. wissen die meisten Leser schon. Auch die verständliche und logische Pandemiemüdigkeit und somit auch die Müdigkeit gegenüber den auferlegten Maßnahmen und Einschränkungen sind ja mittlerweile bekannt und auch wissenschaftlich bestätigt.
2020 waren wir alle in der Schockstarre. Die meisten von uns wussten nicht was da auf uns zukommt. Die Wortwahl unseres Bundeskanzlers bei den Pressekonferenzen tat ihr restliches dazu und wir alle, oder zumindest fast alle Bürger, hielten uns brav an die neuen Einschränkungen. Bei der zweiten Welle war der Effekt schon viel geringer und jetzt im Frühling 2021 war der gewünschte Effekt des Lockdowns leider nicht wirklich erfolgreich. Ob sich hier die Politik immer richtig entschieden hat oder nicht, lasse ich mal offenstehen. Ich könnte diesen undankbaren Job eines Politikers, überhaupt in Zeiten einer Jahrhundertpandemie, niemals durchstehen. Um keine noch so hohe Gage würde ich diesen Schleudersitzjob annehmen. Daher mein Respekt an alle Entscheidungsträger, unabhängig ob falsch oder richtig entschieden wurde. Es musste teilweise im Stundentakt entschieden werden. Da passieren einfach Fehler!
Was ich aber hoffe, dass die Politik daraus lernt. Ein Lockdown wird nie wieder den gewünschten Erfolg bringen! Wir brauchen andere Ideen, andere Wege um die Bevölkerung aufzuklären. Mit digitaler Technologie können wir mit Sicherheit das Volk auf andere Art und Weise schützen. Aber jetzt freuen wir uns bitte auf ein Eis im Gastgarten oder ein Seiderl an der Bar.

Harald Matousek
Herausgeber und Chefredakteur


Ihre Meinung direkt an: matousek@news-online.at

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here