Du verstehst mich nicht

0
1594

Diesen kurzen Satz „Du verstehst mich nicht!“ kennt jeder von uns, und bei vielen stand dieser schon oft am Ende einer Beziehung. Was können wir tun, damit die Frau den Mann bzw. der Mann die Frau besser versteht? Hier ein Beispiel, worin sich wahrscheinlich viele Leser wieder finden werden. Die Frau kommt nach der Arbeit nach Hause und möchte reden. Über Ihre Probleme, den Stress etc. Sie redet und redet. Der Mann denkt sich, was will sie mir jetzt eigentlich sagen. Warum redet sie so viel und vor allem denkt der Mann immer gleich, wie kann ich ihr helfen? Liebe Männer, ihre Partnerin braucht keine Hilfe. Sie will kommunizieren. Eine Beziehung herstellen. Mein Tipp zu diesem konkreten Beispiel: ZUHÖREN. Bei Bedarf mitreden. Die Frau braucht das jetzt. Wir Männer spielen und surfen gerne nach der Arbeit am Handy oder Tablet herum. Das verstehen dann die meisten Frauen nicht. Warum macht er das? Hat er eine andere Frau? Warum nimmt er das Telefon aufs Klo mit? Ganz einfach liebe Frauen. Dort haben wir Ruhe beim „Handyspielen“.
Ich könnte zu diesen Themen eine ganze Zeitung füllen. Ich bin mit Sicherheit kein Vorzeigemann was Beziehungsstabilität betrifft. Aber ich habe bei jeder Beziehung sehr viel lernen dürfen und verstehe heute die Frauen zumindest viel besser als vor 10 oder 20 Jahren. Mein Tipp: Reden Sie gemeinsam jeden Tag über Ihre Bedürfnisse, Probleme, Wünsche, etc. und behandeln Sie den Partner mit Respekt. Männer, ihr müsst zuhören lernen. Frauen, lasst uns ein wenig am Handy spielen. Fangt an den Partner, die Partnerin, wertzuschätzen was sie bzw. er macht und leistet. Gönnt dem anderen die notwendige Ruhe! Damit geht man vielleicht kurzfristig einen Schritt zurück, jedoch langfristig bringt es der Beziehung etwas, weil sich dadurch die Zahnräder neu zu drehen beginnen.

Harald Matousek
Herausgeber und Chefredakteur


Ihre Meinung direkt an: matousek@news-online.at

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here