Frauenarbeit aufwerten

0
1188

Forderungen der ÖGB-FunktionärInnen 

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März machten die ÖGB-Frauen an Eferdinger Verkehrsknotenpunkten auf ihre Forderungen aufmerksam. Mehr Frauen in Führungspositionen und eine Aufwertung von Branchen, in denen besonders viele Frauen arbeiten sowie kürzere und besser planbare Arbeitszeiten braucht es, um die Benachteiligung von Frauen am Arbeitsmarkt aufzulösen. „Wenn wir Gleichberechtigung im Erwerbsleben erreichen wollen, müssen die Frauen endlich aufholen“, sagt die Vorsitzende der ÖGB-Bezirksfrauen Julia Dieterle.

Foto: ÖGB

ÖGB-FunktionärInnen präsentierten ihre Forderungen an Eferdinger Verkehrsknotenpunkten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here