Jürgen Höckner kandidiert wieder für das Bürgermeisteramt

0
39

Öffentlicher Brief von Bürgermeister Jürgen Höckner an die Haushalte der Gemeinde Scharten

Sehr geehrte Schartnerin!
Sehr geehrter Schartner!

Seit mehr als zwei Jahren zieht sich nun bereits das Verfahren um die aus meiner Sicht nicht haltbaren Vorwürfe der ehemaligen Amtsleiterin gegen meine Person. Seit mehr als 3 Monaten hoffen meine Familie und ich nun, dass der nächste Verhandlungstermin festgesetzt wird, der endlich den erhofften positiven Abschluss des Gerichtsverfahrens bringt, der wiederum ein Leben in Normalität ermöglicht und positiv in die Zukunft blicken lässt.
Nach meinem freiwilligen Rückzug aus der Landespolitik ist es nun höchst an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen, ob ich ein zweites Mal als Bürgermeister für die Gemeinde Scharten kandidiere. Eine Entscheidung, die ich selbstverständlich nicht alleine zu treffen habe bzw. hatte.
Nach Rücksprache mit meiner Familie, einer klaren Entscheidung der ÖVP-Ortsgruppe Scharten und dem enormen Zuspruch aus vielen Teilen der Schartner Bevölkerung, habe ich mich, trotz einer noch ausstehenden gerichtlichen Entscheidung, entschlossen, mich erneut der Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Scharten zu stellen.

Bei der so wichtigen Weichenstellung für unsere Gemeinde, möchte ich Sie über meine wichtigsten Entscheidungsfaktoren informieren: Ich habe nichts Unrechtes getan, daher kämpfe ich für mein Recht!

Die Kandidatur ist ein wesentlicher Bestandteil meiner Auseinandersetzung für Gerechtigkeit und für alle, die mir ihr Vertrauen schenken und mich dies auch in den letzten Monaten wissen ließen.
Vertrauen heißt Verantwortung – und dieser Verantwortung bin ich mir bewusst. Ich werde sie daher wahrnehmen – für meine Familie, für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, meine Fraktionskolleginnen und Kollegen und für den Ruf unserer Gemeinde!

Ein wesentlicher Entscheidungsgrund ist auch die wachsende Zuversicht, in einem zwar bereits unerträglich langwierigen, aber fair empfundenen Prozess vom betrauten Richter- bzw. Schöffensenat freigesprochen zu werden!
Auch in dem Bewusstsein, dass bis zu dieser erhofften Entscheidung wiederum herausfordernde Medienberichte folgen werden.

Liebe Schartnerinnen und Schartner,
bin ich bei den Gemeinderatswahlen 1997 noch unerwartet in der Politik gelandet, habe ich mich mittlerweile zu einem leidenschaftlichen Lokal- und Regionalpolitiker entwickelt.
Gerade das Bürgermeisteramt ist mir zu einem Anliegen geworden, weil man eine unmittelbare und direkte Rückmeldung von den Menschen zu Maßnahmen und Projekten erhält! Positiv wie negativ!
Die konstruktive Zusammenarbeit aller im Gemeinderat vertretenen Parteien in der nun auslaufenden Legislaturperiode und die durchaus vorzeigbaren, gemeinsam umgesetzten Projekte für unsere Gemeinde haben dieses Gefühl noch bestärkt. Über 90% einstimmige Beschlüsse im Gemeinderat und im Gemeindevorstand sind ein eindeutiger Beweis dafür!

Ich habe mich entschieden, für unsere liebens- und lebenswerte Gemeinde weiterzuarbeiten, wenn Sie das auch wollen!
Mir ist klar, dass es trotz des breiten Zuspruchs und der Aufforderung zur Kandidatur noch so einige Fragen gibt – sei es zu meiner persönlichen Causa, aber auch zur Weiterentwicklung unserer Gemeinde.
Neben den Informationen, die wir als ÖVP-Fraktion in den nächsten Wochen bis zur Gemeinderatswahl kommunizieren werden, bemühe ich mich in den nächsten Wochen auch persönlich, viele Kontakte zu suchen, um Ihnen für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Bitte scheuen Sie auch nicht, den Kontakt Ihrerseits zu mir zu suchen, wenn Sie Fragen bzw. Informationsbedarf haben. Gerne können wir einen Termin vereinbaren, zu dem ich für ein Gespräch zur Verfügung stehe! Dafür bin ich telefonisch unter 0664 2344402 oder per E-Mail unter buergermeister@scharten.ooe.gv.at erreichbar.

In Anlehnung an das nachfolgende Zitat verspreche ich im Falle Ihres Vertrauens, mit ganzem Herzen das Amt des Bürgermeisters weiter zu führen und gemeinsam mit meinem Team für ein lebenswertes Scharten zu arbeiten!

Herzliche Grüße,

Ihr Jürgen Höckner
Zitat von Gurumayi C.
„Wenn du unsicher über deine Zukunft bist, mach weiter mit dem was vor dir liegt, mit ganzem Herzen und Liebe, und das was für dich bestimmt ist, wird dich finden.“

Foto: Jürgen Höckner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here