Leonding erhält Gütesiegel

0
2049

Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet

Die Gesundheit, das Wohlbefinden, der Erhalt der Arbeitsfähigkeit ihrer rund 500 Mitarbeiter:innen sind der Stadtgemeinde Leonding ein wichtiges Anliegen. Unter der Projektleitung von Christine Hiebl (Teamleiterin Präsidiales) und dem stellvertretenden Projektleiter Alexander Selos (Vorsitzender der Personalvertretung) startete die Stadtgemeinde im Januar 2020 das BGF Projekt „GUSTL – Gesundes Unternehmen – Starkes Team – Lebendig für Leonding“. Initiiert wurde GUSTL von Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek und Stadtamtsdirektor Uwe Deutschbauer. Mit der betrieblichen Gesundheitsförderung möchte die Stadt Leonding Krankheiten am Arbeitsplatz vorbeugen und die Arbeitsbedingungen noch weiter verbessern. Im Fokus stand nicht nur physische, sondern auch psychische Gesundheit. Begleitet wurde das Gesundheitsprojekt von der Österreichischen Gesundheitskasse und Beraterin Evelyn Viehböck. Nun wurde die Stadt für dieses nachhaltige Projekt mit dem Gütesiegel der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) der Österreichischen Gesundheitskasse ausgezeichnet. Die Betriebliche Gesundheitsförderung wurde in der Verwaltung der Stadt Leonding etabliert und Christine Hiebl zur Gesundheitsbeauftragten ernannt. Sie ist weiterhin erste Ansprechpartnerin bei Gesundheitsthemen.

Foto: Peter Mayr

(v.l.) Mst. Michael Pecherstorfer (Vorsitzender des ÖGK Landesstellenausschusses Oberösterreich), KUVA Geschäftsführerin Jasmin Leonhartsberger, Sarah Schnauder (KUVA), Stadtamtsdirektor Uwe Deutschbauer, Projektleiterin Christine Hiebl (Stadt Leonding), Albert Maringer (Vorsitzender des ÖGK Landesstellenausschusses Oberösterreich), Obmann Andreas Huss, MBA (Obmann der ÖGK).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein