Regionale Wirtschaftsvertretung konstituiert

0
984

Christian Prechtl bleibt an der Spitze der WKO Eferding

Bei der ersten Sitzung des Bezirksstellenausschusses nach der Wirtschaftskammerwahl im März wurde Christian Prechtl als Obmann der WKO Eferding bestätigt. Prechtl steht seit 2018 an der Spitze der regionalen Wirtschaftsvertretung. Seit 2014 ist er auch Sprecher der Fitnessbranche in der WKO Oberösterreich.
Interessenvertretung, Service, Bildung – auf diesen drei Pfeilern baut die Arbeit der WKO-Bezirksstelle Eferding auf. „Wir sind erste Anlaufstelle für alle unternehmerischen Fragen und möchten die Betriebe von der Gründung weg begleiten. Gerade zum Ausbruch der Corona-Krise ist die Bezirksstelle tagtäglich und auch am Wochenende für ihre Mitglieder mit Rat und Tat zur Seite gestanden“, erklärt Christian Prechtl. Mehr als 695 Anrufe von besorgten Unternehmerinnen und Unternehmern wurden allein im März 2020 in der Bezirksstelle Eferding entgegengenommen.
Derzeit arbeitet die Bezirksstelle intensiv an mehreren Projekten, um die Betriebe zu unterstützen und die Region zu stärken sowie die Auswirkungen der Corona-Krise gemeinsam zu meistern. Mit dem Projekt „next.STEP“ wird ein Angebot für Unternehmerinnen und Unternehmer ausgearbeitet, die seit einigen Jahren tätig sind und ihren Betrieb sowie ihre Dienstleistungen oder Produkte auf den Prüfstand stellen möchten – begleitet von erfahrenen Beratern und Trainern. So ist ein „Langer Tag der Berufe“ in Ausarbeitung, bei dem sich an einem Tag alle Unternehmen des Bezirks der Bevölkerung und künftigen Lehrlingen bzw. Facharbeitern präsentieren können. An diesem Tag der geöffneten Firmentüren können die Menschen der Region und vor allem Eltern mit ihren Jugendlichen einmal genau erfahren, wie die Firmen in ihrer Gemeinde und ihrer Region arbeiten. Weitere wichtige Themen der WKO Eferding sind Fachkräfte, die GUUTE-Card, Campus Eferding sowie „Fit und gesund erfolgreicher“.

Foto: Maringer

Christian Prechtl bleibt weiterhin Obmann der WKO Eferding.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here