Römer-Rastplatz eröffnet

0
270

Neue Attraktion für Radtouristen in Aschach/D.

Der 20. Römer-Rastplatz am Donauradweg in Aschach, an der ehemaligen Nordgrenze des römischen Weltreiches, wurde kürzlich feierlich durch Landtagspräsident KommR Viktor Sigl, Bürgermeister Ing. Friedrich Knierzinger, Donau-Vorsitzenden Friedrich Bernhofer und dem Obmann der BAUAkademie OÖ, LIM-Stv. Bmst. Ing. Herbert Pichler eröffnet. Die Segnung des Rastplatzes erfolgte durch Pater Werner Gregorschitz Ofm vom Shalom-Kloster Pupping. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Marktmusikkapelle Aschach an der Donau. Dem Festakt wohnten im Rahmen des 14. Kunsthandwerksmarktes auch 100 Besucher aus der bayerischen Partnergemeinde Obernzell mit Bürgermeister Würzinger bei. Die errichteten Plätze stellen eine zusätzliche Attraktion für die zahlreichen Radtouristen dar und dienen als willkommene Raststellen mit Informationen über das römische Erbe in Oberösterreich, den Donauradweg und die jeweilige Standortgemeinde.

Die Römerinnen und Römer mit Landtagspräsident KommR
Viktor Sigl (re) und DonauVorsitzenden Friedrich Bernhofer (li).

Foto: WGD Donau OÖ Tourismus GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here