Sanierungsverfahren der Brauerei Grieskirchen

0
7

Der Weg zu einem gesunden und kräftigen Unternehmen

Am 29. September 2020 wurde das „Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung“ der Brauerei Grieskirchen eingeleitet. Ziel ist es, das Unternehmen möglichst rasch auf gesunde und kräftige Beine zu stellen. Genau das steckt in dem Wort „sanieren“. Um den Sprung in eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen, bedarf es maßgeblicher Umstrukturierungen und anderer, zeitgemäßer Wege. Es wird die Auslagerung von Teilbereichen ebenso geprüft, wie eine verstärkte Kooperation mit Branchenkollegen, die Straffung betrieblicher Abläufe, Reduktion des Artikelsortimentes und ein flexiblerer Einsatz einer verkleinerten Mannschaft in verschiedenen Arbeitsbereichen. All das kann wesentlich zur Steigerung der Produktivität beitragen. Auch der Teilverkauf von nicht betriebsnotwendigen Grundstücken wird angestrebt. Die wichtigsten Entscheidungen sollen während der 90-tägigen Dauer des Sanierungsverfahrens – also noch vor Jahresende 2020 – getroffen werden.
Für Kunden und Grieskirchner Bier-Genießer ändert sich nichts. Es wird wie bisher Bier in bester Qualität produziert und geliefert. Das Unternehmen freut sich über den hohen Zuspruch aus der Region in dieser schwierigen Zeit. Zahlreiche Unterstützungen zeugen von einer gelebten Regionalität!
Geschäftsführer Marcus Mautner Markhof appelliert: „Trinkt Grieskirchner Bier – das ist die schönste und einfachste Möglichkeit, unserer Brauerei zu helfen!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here