Versenkung einer Zeitkapsel

0
191

Projekt zur 800 Jahr Feier

Und wieder wurde ein großartiges Projekt des 800 Jahre Jubiläumsjahres zu einem schönen Abschluss gebracht: am 6. Juli 2022 wurde eine Zeitkapsel am Stadtplatz Eferding in den Boden versenkt.
Unter der Leitung von Dir. Gabriele Porod von der Polytechnischen Schule Eferding haben alle Schulen Eferdings mit dem Stadtamt zusammengearbeitet und die Zeitkapsel befüllt. Seit Monaten haben die Werklehrer der PTS gemeinsam mit den SchülerInnen getüftelt. Wie soll die Kapsel aussehen, was kommt hinein, wie wird alles wasserfest. Die DirektorInnen und LehrerInnen der übrigen Schulen in Eferding haben gemeinsam mit den SchülerInnen gebrainstormt, gebastelt, geschrieben. Es wurden Briefe verfasst, es wurden Dinge wie Schuhe, T-Shirts, CDs gesucht, es wurde rege diskutiert. Das neue Jubiläumsbuch ist neben einer aktuellen Tageszeitung ebenso Teil des Inhalts wie die aktuelle Ausgabe der Gemeindezeitung.
Vielen Dank an die SchülerInnen, die LehrerInnen und die DirektorInnen der PTS, der VS Nord und Süd, der SNMS, der NMSN, der LMS und der HAK/HASCH!

Das Stadtamt ließ von einer professionellen Baufirma ein passendes Loch am Stadtplatz ausheben, dass die nächsten 100 Jahre halten wird, denn geöffnet werden soll die Zeitkapsel erst wieder zum 900 Jahre Stadtjubiläum. Es ist übrigens die zweite Zeitkapsel, die es in Eferding gibt. Eine Zeitkapsel befindet sich nämlich im Turm der Stadtpfarrkirche.

Beim feierlichen Versenken waren neben den Vertretern der Schulen auch BGM Christian Penn und Kulturstadträtin Astrid Zehetmair anwesend und haben gemeinsam die schöne Feier gestaltet. Nacheinander wurde die Kapsel befüllt, verschlossen und versenkt.

Foto: Stadtmarketing und Tourismus Eferding

Versenkung einer Zeitkapsel am Eferdinger Stadtplatz.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein