Bauernkriegsspiel in St. Agatha

0
2032

Aufführung ins Jahr 2022 verschoben

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie muss das Bauernkriegsspiel in St. Agatha neuerlich verschoben werden. Eigentlich war in St. Agatha für die Aufführung des Bauernkriegsspieles „So wolle Gott uns gnädig sein“ alles vorbereitet. Die neue, im Vorjahr mit Leader-Förderung und über 3.000 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden geschaffene Stefan Fadinger-Waldbühne steht kurz vor seiner Fertigstellung. Nach Ausbruch der Corona-Pandemie im Vorjahr und der Absage der Aufführungen 2020 waren auch die neuen Termine für Juni 2021 rasch fixiert worden. Da die Probenarbeit aber auch heuer immer noch nicht aufgenommen werden konnte bzw. in absehbarer Zeit nicht aufgenommen werden kann, haben sich die Verantwortlichen unter Bürgermeister Manfred Mühlböck, dem Obmann der Stefan Fadinger Bauerngruppe Rudolf Fattinger und den beiden Spielleitern Anton Fenzl und Eva Mühlböck schweren Herzens entschieden, die Spiele ins Jahr 2022 zu verschieben. Diese finden nun am 3., 4. und 5. Juni sowie 10. und 11. Juni 2022 statt. Heuer will man zumindest die Fadinger Messe am 11. Juli auf der neuen Bühne abhalten. In weiterer Folge soll die neue Stefan Fadinger-Waldbühne auch verschiedensten örtlichen und überörtlichen Veranstaltern zur Verfügung gestellt werden

Foto: Alois Ferihumer

Die Stefan Fadinger-Waldbühne wartet bereits auf die Inbetriebnahme.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here