Erste „Eferdingerin“ vergeben

0
67

Frauenpreis für großartige Leistungen

Im Rahmen einer Festveranstaltung wurde am 26. August 2021 der Frauenpreis „Die Eferdingerin“ vergeben. Der Preis würdigt die zahlreichen Facetten des Frauenlebens. Unter den 29 Einreichungen wählte die Jury insgesamt fünf Preisträgerinnen aus. Neben den 4 Preisen in den Kategorien Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst wurde zusätzlich ein Sonderpreis verliehen. Die Preisträgerinnen sind: Ingrid Gumpelmaier-Grandl aus Eferding (Kategorie Wirtschaft), Herta Bauer aus Alkoven (Kategorie Gesellschaft und Ehrenamt), Primaria Dr.in Elisabeth Dienstl aus Aschach (Kategorie Wissenschaft, Sophie Lindinger, eine gebürtige Eferdingerin, (Kategorie Kultur) und Gabriele Lahner aus Hartkirchen (Sonderpreis für ihr Engagement in der musikalischen Jugendarbeit). Sie erhielten mit der „Eferdingerin“ ein eigens angefertigtes Unikat aus dem Atelier der Eferdinger Künstler Elisabeth und Bruno Lipp aus Alkoven.

Foto: Andreas Maringer

Die Preisträgerinnen: Herta Bauer, Primaria Dr.in Elisabeth Dienstl, Ingrid Gumpelmaier-Grandl, Sophie Lindinger und Gabriele Lahner.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here