Forum Alpbach.

0
488

Rampenlicht für Stundeten aus OÖ.

Wirtschafts- und Forschungsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl traf sich im Rahmen des Forums Alpbach mit elf oberösterreichischen Studenten, darunter auch manche aus Eferding, die das dreiwöchige Programm miterleben und mitgestalten durften.
Neben rund 5.000 Expert/innen kommen auch mehr als 700 junge Menschen aus rund 80 Ländern beim Europäischen Forum Alpbach zusammen und stellen ihre eigenen Ideen für Wissenschaft und Gesellschaft vor. Bei einem Treffen am 22. August hatten die Stipendiaten die Möglichkeit mit Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Michael Strugl und Werner Pamminger, dem Geschäftsführer von Business Upper Austria zu sprechen.

Im August 2002 nahmen einige Studierende der Johannes Kepler Universität Linz am Europäischen Forum Alpbach teil und waren so begeistert, dass sie Ende des Jahres den Verein Club Alpbach gründeten, um die Idee des Europäischen Forum Alpbachs an den Linzer Universitäten bekannter zu machen und um mehr Studierenden bzw. Absolventen/innen die Teilnahme zu ermöglichen.

(v.1.) Claudia Witzeneder (Mitte) mit Tanja Spennlingwimmer und Werner Pamminger (Business Upper Austria)

Foto: Business Upper Austria/APA-Fotoservice/Lechner

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here