Mit Schnuppern & Lehre zur Karriere

0
2421

Zahlreiche Schnupperplätze für Jugendliche verfügbar

Die Corona-Pandemie hat auch die Berufsorientierung und insbesondere auch den Schnupperprozess für viele Jugendliche in Oberösterreich nahezu zum Erliegen gebracht. Daher haben das Wirtschaftsressort des Landes OÖ, die Wirtschaftskammer OÖ, die Arbeiterkammer OÖ, das AMS OÖ, die OÖ Bildungsdirektion und der Landesverband der OÖ Elternvereine gemeinsam die Initiative „OÖ schnuppert“ gestartet, um Lehrstellensuchende und Lehrbetriebe wieder zusammenzubringen.

Über die digitale Plattform www.ooe-schnuppert.at stehen zahlreiche Schnupperplätze für alle an einer Lehre interessierten Jugendlichen zur Verfügung. Diese Datenbank wird auch in den nächsten Wochen laufend um weitere Schnupperplätze erweitert werden. Die Plattform enthält alle relevanten Infos, denn auch derzeit ist Schnuppern unter Einhaltung der zentralen Hygienebestimmungen erlaubt und möglich. Weiters bietet www.ooe-schnuppert.at einen digitalen Überblick über alle gemeinsamen Angebote und Hilfestellungen aller Partner. Die Partner bei dieser Initiative bieten in den kommenden Wochen eine verstärkte Info- und Beratungsoffensive für Jugendliche, Schüler, Eltern und Schulen zu diesem Thema an. Auch auf regionaler Ebene wird „OÖ schnuppert“ in den einzelnen Bezirken durch die Partner aufgegriffen und verstärkt.

„Unsere Unternehmen sind intensiv auf der Suche nach neuen Lehrlingen. ‚OÖ schnuppert‘ leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass auch heuer viele Jugendliche im Herbst mit einer Lehrlingsausbildung starten können. Mit dieser Initiative eröffnen wir den jungen Menschen persönliche Perspektiven und sichern zugleich für unsere Betriebe die dringend benötigten Fachkräfte für die nächsten Jahre“, erklärt WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner ergänzend: „Der Schulterschluss der Sozialpartner, des AMS, der Elternvereine und des Landes für mehr Ausbildungschancen in OÖ zeigt bereits Wirkung“.

Foto: Land OÖ/Lisa Schaffner

(v.l.) WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein