Mobilitätskonzept für Leonding

0
1944

Startschuss für zukunftsorientierte Lösung

Mit der Vergabe des städtischen Mobilitätskonzepts an ein erfahrenes Planungsbüro setzt die Stadt Leonding einen weiteren Schritt Richtung nachhaltiger sowie innovativer Mobilität. Anfang des Jahres erfolgte der Startschuss für das Mobilitätskonzept der Stadtgemeinde Leonding. Ein Lenkungsausschuss, bestehend aus MitarbeiterInnen des Rathauses, VertreterInnen der Stadtratsfraktionen und einem externen Verkehrsexperten, wurde dazu eingerichtet. Acht Bundes- bzw. Landesstraßen führen immer wieder zu Konflikten auf den Hauptverkehrsrouten, aber auch in den Wohnsiedlungen. Im Zuge des neuen Mobilitätskonzeptes werden die Grundlagen und konkrete Maßnahmen für weitere Verbesserungen der Mobilität erarbeitet. Es geht beispielsweise um eine Verdichtung und Ausweitung des öffentlichen Verkehrs, attraktivere Gestaltung des Radverkehrs, aber auch der Mobilitätsknotenpunkt am neuen Stadtplatz ist ein wichtiger Teil dieses umfassenden Konzeptes. Ein weiteres wichtiges Beispiel ist das Verkehrsprojekt in der Haagerfeldstraße. Hier soll die Verkehrssicherheit durch die Neuverteilung der Nutzflächen zwischen FußgeherInnen, Rad- und AutofahrerInnen und eine neue optische Gestaltung der Verkehrsflächen maßgeblich erhöht werden.

Foto: Stadt Leonding

Bgm. Sabine Naderer-Jelinek und Verkehrsstadtrat Armin Brunner.

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here