ÖGB feiert 75. Geburtstag

0
870

Als Krisenmanager gefragt

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer brauchen den Österreichischen Gewerkschaftsbund heute mehr denn je. Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Kinderbetreuung sind derzeit die häufigsten Probleme, mit denen die ExpertInnen in den Gewerkschaften und den ÖGB-Regionalstellen befasst sind.
In einer chaotischen, schwierigen Zeit in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges gegründet, war der ÖGB in den vergangenen 75 Jahren immer an der Seite der Arbeitnehmerschaft. Sei es bei großen Einschnitten, die viele Arbeitsplätze gekostet haben, oder aber bei den vielen kleinen persönlichen Katastrophen, die einzelne Menschen betroffen haben.

„Natürlich wollten wir den 15. April, also den 75. Geburtstag des ÖGB anders begehen. Feierlichkeiten, Betriebsbesuche und dergleichen waren geplant. Viele Kontakte zu Mitgliedern und jenen Menschen, die es noch werden wollen, standen auf dem Programm. Doch die Corona-Krise hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Fürs Feiern hätten wir auch keine Zeit, denn die Beschäftigten aus Eferding und Grieskirchen brauchen uns gerade jetzt als Krisenmanager“, erklärt der ÖGB Regionalsekretär Peter Schoberleitner.
Derzeit vertritt der ÖGB Grieskirchen/Eferding zirka 10.000 Mitglieder. Mehr Informationen unter www.oegb.at/75jahre.



Foto: ÖGB

ÖGB Regionalsekretär Peter Schoberleitner.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here