Skisprung Weltelite in Hinzenbach

0
261

UVB war hervorragender Gastgeber

Perfekte Bedingungen – sowohl für die Springer als auch für das Publikum – herrschten beim diesjährigen FIS Sommer Grand Prix in Hinzenbach. Auch wenn am Ende kein Österreicher am Stockerl stand war das Wochenende in der Energie AG Arena mit dem Finale der Kindervierschanzentournee und dem Grand Prix der besten Herren-Weltelite ein voller Erfolg. Platz 1 und 2 ging mit Yukiya Sato und Ryoyu Kobayashi an Japan. Der Deutsche Karl Geiger wurde Dritter und Lokalmatador Markus Schiffner Vierter. 1.800 Skisprung-Fans und zahlreiche prominente Gäste kamen nach Hinzenbach um die aktuell besten Skispringer der Welt live zu erleben.
„Es hat mich sehr gefreut, dass sich sowohl der neue Präsident des ÖSV als auch der neue Präsident des Landesskiverbandes sowie zahlreiche Vizepräsidenten des ÖSV und LG Markus Achleitner Zeit genommen haben unsere Veranstaltung zu besuchen. FIS Race Director Sandro Pertile, war mit unserer Organisation sehr zufrieden und hat eine Austragung für nächstes Jahr schon zugesagt. Ein großes Dankeschön gilt den 370 ehrenamtlichen Mitarbeitern und den zahlreichen Zuschauern“, so Bernhard Zauner, Präsident UVB Hinzenbach.

Foto: UVB Hinzenbach Dietmaier

(v.l.) Die Sieger: Ryoyu Kobayashi, Yukiya Sato und Karl Geiger.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here