Zivildiener beim Roten Kreuz gesucht

0
1989

Für die Dienststellen Eferding, Hartkirchen und Wilhering

Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für das Gemeinwohl und sind wichtiger Teil einer lebendigen Zivilgesellschaft: Jedes Jahr absolvieren mehr als 670 junge Menschen ihren Zivildienst im OÖ. Roten Kreuz. Neun Monate, die Sinn machen und Zivildiener mit persönlichen Mehrwerten belohnen, die sie im Berufs- und Privatleben gewinnbringend einsetzen können. Besonders in Krisenzeiten ist ihr wertvolles Engagement überall spürbar. Doch es wird immer schwieriger, noch offene Stellen zu besetzen. Neben geburtenschwachen Jahrgängen verschärft der coronabedingte Ausfall von Stellungsterminen die Lage. Landesweit warten noch viele freie Plätze auf Bewerber. Das Rote Kreuz sucht für April dringend Zivildiener für die Dienststellen Eferding, Hartkirchen und Wilhering.

Beim OÖ. Roten Kreuz sind die jungen Männer hauptsächlich im Rettungsdienst tätig. In ihren Einsätzen stärken sie ihre Teamfähigkeit und übernehmen Verantwortung. Nach einer zwei Monate dauernden Ausbildung gelten Zivildiener als vollwertige Rettungssanitäter. Sie sind bei einem Drittel aller Rettungseinsätze dabei und unverzichtbar, um flächendeckend rasche Hilfe zu garantieren. Weitere Infos zum Zivildienst im OÖ. Roten Kreuz unter www.roteskreuz.at/ooe und www.helden-wie-wir.at

Foto: ÖRK/Daniel Neubauer

Das Rote Kreuz sucht für April dringend Zivildiener.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here